Tag Archives: os

Systemd: Debian entscheidet erneut über Init-Systeme | Golem.de

Systemd: Debian entscheidet erneut über Init-Systeme

Die Init-Diskussion in Debian wird fortgeführt. (Bild: Debian)

Nach einer Entscheidung des technischen Komitees stand die Verwendung von Systemd in Debian eigentlich fest. Eine Abstimmung aller Entwickler wenige Wochen vor dem Freeze von Debian Jessie könnte das nun aber ändern.

 

Ian Jackson, langjähriger Debian-Entwickler und Mitglied im technischen Komitee (CTTE) der Distribution, hinterfragt erneut die Verwendung von Systemd als Init-System in Debian. Jackson forderte deshalb eine General Resolution (GR), eine Art Urabstimmung unter allen Debian-Mitgliedern. Sein Vorschlag fand innerhalb weniger Stunden die notwendige Anzahl von Unterstützern, so dass über die GR nach einer zweiwöchigen Diskussionsphase abgestimmt werden muss.

 

Dem eingereichten Wortlaut zufolge wird allerdings nicht Systemd als solches in Frage gestellt. Vielmehr solle eine technische Richtlinie festgelegt werden, die verhindern soll, dass Anwendungen in Debian – außer in begründeten Einzelfällen – Abhängigkeiten zu einem bestimmten Init-System aufweisen. Damit soll ein Lock-In verhindert und die Möglichkeit, das Init-System zukünftig eventuell auszutauschen, erhalten werden.

via 

Apt: Buffer Overflow in Debians Paketmanagement | Golem.de

Apt: Buffer Overflow in Debians Paketmanagement

Erneut gefährdet eine Sicherheitslücke Debians Paketmanagement Apt. (Bild: DebianArt / manel)

Im von Debian und Ubuntu verwendeten Paketmanagement Apt ist ein sicherheitskritischer Fehler entdeckt worden. Es ist bereits das zweite Mal in kurzer Zeit, dass Apt Sicherheitsprobleme hat.

 

Zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit müssen die Entwickler der Linux-Distribution Debian einen sicherheitskritischen Fehler im Paketmanagement Apt vermelden. Auch Ubuntu ist betroffen. Ein Buffer Overflow kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass ein Angreifer bösartigen Code ausführen kann. Ein Update steht inzwischen bereit.

via 

Evo/Lution ist eine Live-CD mit graphischem Installer für Arch Linux | Linux und Ich

evolution-logoWer sich an die Installation von Arch Linux wagt, der muss sich auf eine steile Lernkurve gefasst machen. Arch besitzt keine grafische Installationsroutine, wie man sie von Ubuntu oder so gut wie jeder anderen größeren Linux-Distribution kennt, stattdessen muss man Schritt für Schritt das System selber auf die Festplatte schaufeln.

 

[…]

 

Evo/Lution (oder hier die Sourceforge-Seite) ist eine Live-CD, mit der sich Arch Linux einfacher auf die eigene Festplatte bannen lässt. Ganz ähnlich wie man es von Ubuntu, Debian und Co. gewohnt ist. Der grafische Installer ähnelt dem von Antergos, was auch nicht weiter verwundert sollte, baut er doch auf dem vom Antergos-Team entwickelten Cnchi auf.

via 

Knoppix 7.4.0 als DVD-ISO zum Download verfügbar | Linux und Ich

 

Knoppix ist immer noch als Live-CD zum Probieren und Testen gedacht und enthält dank geschickter Kompression so gut wie alles, was man an Linux-Programmen auftreiben kann […]

 

Als fest installierte Distribution eignet sich Knoppix eher nicht.

 

Knoppix 7.4.0 basiert wie schon länger aus aus einem Mix von Debian/Stable (also Wheezy), ein paar Paketen aus Testing und Unstable (Jessie), so dass Knoppix aktuelle Grafiktreiber und Anwendungsprogramme mitbringt, und Kernel 3.15.6 sowie xorg 7.7 (core 1.16.0) zur Unterstützung aktueller Computer-Hardware. Das Ganze ist geschickt verschnürt und mit einer exzellenten Hardwareerkennung ausgestattet, so dass ihr Knoppix sehr gut als Referenz für die Linux-Tauglichkeit eines Rechners verwenden könnt.

via 

s.a.:  [download] Knoppix 7.4.0 als DVD-ISO

Android „Fake ID“ Vulnerability Allows Malware to Impersonate Trusted Apps | The Hacker News

 

[…]

 

Researchers at BlueBox security, who identified the vulnerability, dubbed the flaw as Fake ID, which affects all versions of Android operating system from 2.1 (released in 2010) up to Android 4.4, also known as KitKat.

 

ALL VERSIONS ARE VULNERABLE UPTO KITKAT

via 

s.a.: Android Fake ID Vulnerability Lets Malware Impersonate Trusted Applications, Puts All Android Users Since January 2010 At Risk – Bluebox Security.

Linux Distro: Tails – You Can Never Be Too Paranoid | Linux Journal

Aug 08, 2011  By Michael Reed

[…]

 

Tails is a live media Linux distro designed boot into a highly secure desktop environment. You may remember that we looked at a US government distro with similar aims a few months ago, but Tails is different because it is aimed at the privacy conscious “normal user” rather than government workers.

[…]

 

The desktop itself is pretty standard fare.

via