Tubbe – Dummheit sticht Armut | YouTube

 

Beim ewigen Kniffelspiel des Lebens sticht oftmals die Gemeinheit das Nette, der schicke Backenbart den Schnauzer und die Dummheit die Armut. Was? Dummheit sticht Armut? Das ist doch kein Gegensatz, empören sich die Ersten. Aufgemerkt! Schundliteratur! Ab sofort wird nur noch dem Duden vertraut. Und es stimmt. Armut ist recht selten sexy und Dummheit will man sich auch nicht wirklich in den gegelten Backenbart schmieren. Aber ganz ehrlich: Für Logik hält das Leben ein paar Ehrenurkunden zu wenig bereit, deshalb sollte man sich lieber mit Sprüchen umgeben, die sich schön an Klowände schmieren lassen. Nehmt euren Lieblingsteddy und sagt Euch, dass es in Ordnung ist, im dunklen Keller Angst zu haben, nicht zu Abitreffen zu gehen und den Rand seiner Pizza niemals mit zu essen. Gebt Euch nicht der Logik hin und verweigert dem Konsens den Handschlag. Her mit dem Buntstift und ein wenig das Dasein bekritzelt. Mottos rankarren! Dummheit sticht Armut. Weil immer irgendwer gewinnen muss. So einfach ist das.

via 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.