Hitchbot: Roboter trampt allein durch Kanada | Golem.de

Hitchbot: Roboter trampt allein durch Kanada

Hitchbot: Kann ein Roboter den Menschen trauen? (Bild: Hitchbot)

Wer im kommenden Monat durch Kanada reist, könnte am Straßenrand einen kleinen Roboter treffen, der seinen Daumen in die Landschaft hält. Im Netz wird der Hitchbot von seinen Erlebnissen berichten.

 

Per Anhalter von Ost nach West: Der Hitchbot steht ab Ende Juli mit hochgehaltenem Daumen an der Straße und bietet Fahrern an, sie mit Smalltalk zu unterhalten. Der Hitchbot will das Land per Anhalter von Ost nach West durchqueren.

 

Der Roboter hat in etwa die Größe eines Erstklässlers und sieht aus, als habe ihn „jemand aus Krimskrams zusammengebastelt“, wie David Harris Smith erklärt. Der Forscher von der McMaster-Universität in Hamilton in der kanadischen Provinz Ontario hat das Projekt zusammen mit Frauke Zeller von der Ryerson University in Toronto ersonnen.

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.