Whistleblower Edward Snowden: Der hat doch gar nichts enthüllt – Feuilleton | FAZ

29648351

© AFP Zu wenig Empörungspotenzial in seinen Enthüllungen? Snowden im Interview mit NBC

[…]

Der entscheidende Grund, warum die bisherigen Enthüllungen keinen massiven emotionalen Protest auslösten, liegt meines Erachtens darin, dass Snowden – gar nichts enthüllt hat.

[…]

Wir haben keine Ahnung, was die Geheimdienste von uns wissen (und wofür sie es eines Tages verwenden könnten). Das ist – wenn man nicht gerade als Investigativ-Journalist arbeitet – so aufregend wie eine leere Mülltüte oder eine namenlose Steuer-CD. Die bloße Mitteilung, dass E-Mails mitgelesen und Handys der Regierung abgehört werden, finden wir zwar schlimm, aber nicht zum Schreien. In Bewegung würden wir erst geraten, wenn wir wüssten, welche Beeinflussungsversuche, welche Beschwerden, welche Deals und Vertuschungsvereinbarungen abgehört wurden (und der NSA nun als Druckmittel vorliegen).

 

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.