Untergangs der „General Slocum“: – Panorama | Süddeutsche.de

110. Jahrestag des Untergangs der „General Slocum“

Horrorspektakel am Höllentor

 

110. Jahrestag des Untergangs der

Schiffskatastrophe am 15. Juni 1904: Der abgebrannte und auf Grund gelaufene Schaufelrad-Dampfer ‚General Slocum‘ liegt im East River. Damals starben 1021 Menschen deutscher Herkunft (Foto: dpa)

 

Vor genau 110 Jahren sank das Ausflugsboot „General Slocum“ vor New York. Mehr als 1000 Deutsch-Amerikaner starben. Es ist bis heute die größte zivile Schiffskatastrophe in den USA – und bedeutete das Ende eines einst vibrierenden „Kleindeutschlands“ in Manhattan.

 

[…]

 

Obwohl die Tragödie heute so gut wie in Vergessenheit geraten ist, ist sie nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 noch immer die größte Katastrophe in der Geschichte New Yorks.

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.