Irakische Regierung kämpft gegen Isis-Horrorbilder im Internet | SPIEGEL ONLINE

Hinrichtungsszenen: Iraks Regierung blockiert Massaker-Bilder im Internet

 

Propagandamaterial: Angebliche Verhaftung von Soldaten durch Isis-Kämpfer

DPA Propagandamaterial: Angebliche Verhaftung von Soldaten durch Isis-Kämpfer

 

Begehen die Islamisten im Irak grausame Massaker an ihren Gegnern? Im Internet brüsten sich die Kämpfer mit angeblichen Gräueltaten. Die irakische Regierung in Bagdad will nun die Verbreitung von Horrorbildern verhindern.

 

Bagdad – Im Kampf gegen die islamistische Terrorgruppe Isis versucht die irakische Regierung offenbar, Teile des Internet zu blockieren. Martin Frank, Chef des im Irak tätigen Providers IQ Network, sagte der Nachrichtenagentur AP, die Behörden hätten die Sperrung von Seiten wie YouTube, Facebook und Twitter angeordnet. Am Sonntag seien die Vorgaben verschärft worden. In von Isis-Rebellen eingenommenen Städten wie Mossul wurde der Internetverkehr laut Frank komplett unterbrochen.

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.