Mossul: Dschihadisten nehmen 48 Geiseln in türkischem Konsulat | SPIEGEL ONLINE

Irak: Massenflucht vor dem Terror der Isis

REUTERS

 

Dschihadisten im Nordirak haben die türkische Vertretung in Mossul gestürmt und 48 Geiseln genommen – darunter den Konsul. Auch in die Stadt Tikrit sind die militanten Islamisten eingedrungen.

 

[…]

 

Hatz auf religiöse Minderheiten im Irak

 

Am Mittwoch setzten die Isis-Terroristen ihren Vormarsch im Irak fort. Seit dem Vormittag kontrollieren die Milizionäre die größte Öl-Raffinerie des Landes in Baidschi. Am Nachmittag stürmten die militanten Islamisten auch die nördlich von Bagdad gelegene Stadt Tikrit, den Geburtsort von Ex-Diktator Saddam Hussein. Wie schon in Mossul am Tag zuvor stürmten die Eroberer das Gefängnis der Stadt und befreiten hunderte Häftlinge.

 

Die irakischen Regierungstruppen ließen bei ihrer Flucht aus Mossul zum Teil modernstes Kriegsgerät zurück: Auf dem Flughafen der Stadt erbeuteten die Dschihadisten mindestens einen Black-Hawk-Kampfhubschrauber. Außerdem fielen den Isis-Kämpfern Artilleriegeschütze und Humvee-Geländewagen in die Hände.

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.