Ukraine: Poroschenko ordnet Fluchtkorridor für Krisengebiet an | ZEIT ONLINE

Zivilisten sollen den Osten der Ukraine ungehindert verlassen können. Trotz der von Präsident Poroschenko angekündigten Waffenruhe wird derzeit gekämpft.

 

Ukraine-Poroschenko

Zivilisten in Slowjansk  |  © Gleb Garanich/Reuters

[…]

Die Kämpfe gingen ungeachtet einer von Poroschenko angekündigten Waffenruhe in den Gebieten Luhansk und Donezk weiter. Die Regierung geht in der Region gegen prorussische Separatisten vor, die die Regierung in Kiew nicht anerkennen. Die Separatisten der selbst ernannten Volksrepubliken Donezk und Luhansk wollen einen neuen Staat errichten, den sie Noworossija (Neurussland) nennen.

via 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.