Uno-Resolution Russlands: Fluchtkorridore und Ende der Gewalt | SPIEGEL ONLINE

Außenminister Lawrow:

REUTERS  
Außenminister Lawrow: „Tief beunruhigt“ über Kollateralschäden

Die russische Regierung arbeitet an einer Resolution des Uno-Sicherheitsrats für ein sofortiges Ende der Gewalt in der Ukraine. Der Entwurf solle noch am Montag den anderen Mitgliedern des höchsten Uno-Gremiums präsentiert werden, sagte Außenminister Sergej Lawrow in Moskau.

 

[…] Russland sei „tief beunruhigt“, dass bei der „Anti-Terror-Operation“ der ukrainischen Führung auch Unbeteiligte zu Schaden kämen. „In unserem Entwurf schlagen wir einen Fluchtkorridor vor, damit Zivilisten die Kampfzone verlassen können“, sagte Russlands Chefdiplomat. Auch Hilfsorganisationen solle der Zugang zur Bevölkerung ermöglicht werden.

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.