Linux-Kernel: Root-Rechte für Nutzer | Golem.de

Linux-Kernel: Root-Rechte für Nutzer

Der Exploit-Code bei der Arbeit (Bild: Screenshot Hanno Böck)

Durch einen Fehler im Linux-Kernel kann ein einfacher Nutzer Root-Rechte erlangen. Bekannt ist der Fehler schon seit gut einer Woche, aber jetzt gibt es einen öffentlichen Exploit,

 

Im Linux-Kernel wurde ein kritisches Sicherheitsproblem entdeckt. Der Fehler mit der Bezeichnung CVE-2014-0196, der sich im Code für Pseudoterminals befindet, ermöglicht es einfachen Nutzern, Root-Rechte zu bekommen. Inzwischen ist ein Exploit-Code im Umlauf.

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.