Datenschutz: EuGH kippt Vorratsdatenspeicherung in der EU – Inland | FAZ

Die EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung verstößt gegen europäisches Recht und ist ungültig. Das hat der Europäische Gerichtshof in Luxemburg entschieden. Demnach muss die verdachtslose Speicherung von Verbindungsdaten von Telefon, Internet und E-Mails künftig „auf das absolut Notwendige beschränkt“ werden.

Vorratsdatenspeicherung

© DPA
Ein automatisches Lager für Magnet-Datenbänder (Tape-Bibliothek): Die EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung ist nicht mit dem EU-Recht vereinbar, hat der Europäische Gerichtshof entschieden

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.