Türkei blockiert Googles DNS-Server – Internetzensur – Firewalls & Onlinesicherheit | PC-WELT

In der Türkei wurden die IP-Adressen von Googles Public DNS-Servern überall verbreitet, um auch weiterhin den Zugang zu Twitter und Youtube zu ermöglichen. © http://www.renesys.com/2014/03/turkish-internet-censorship/

Die Türkei verschärft ihre Internetzensur. Anfragen an Google Public DNS-Server werden abgefangen und an türkische Server umgeleitet. Damit Twitter und Youtube in der Türkei weiterhin blockiert sind.
 
Die Türkei geht immer aggressiver gegen Google und den freien Zugang zum Internet vor. Nachdem bereits der Zugriff auf Twitter und Youtube gesperrt wurde, leiten türkische Telekommunikations-Unternehmen wie die TurkTelekom nun offensichtlich auch Anfragen, die an Googles Public DNS-Server gerichtet sind, heimlich um.

Google hat nämlich bestätigt, dass Anfragen von Internetnutzern aus der Türkei, die an das Domain Name System von Google gerichtet sind, von den meisten türkischen Internet-Service-Providern abgefangen werden. Die türkischen Internet-Service-Provider hätten dazu Server aufgesetzt, die sich als DNS-Server von Google „ausgeben“ würden, wie ein Google-Mitarbeiter schreibt. Die an Google Public DNS-Server gerichtete Anfragen würden dann von diesen falschen Google-Server, die tatsächlich den türkischen ISPs gehören, abgefangen.

 

Weiterlesen »

via 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.