Kritik an Türkei-Premier: Merkel wertet Twitter-Blockade nicht als Zensur | Deutschland | Politik | Handelsblatt

Die Twitter-Blockade durch die Regierung der Türkei hat in Deutschland heftige Reaktionen ausgelöst. Auch die Bundesregierung äußert Kritik. Als Zensur wollte eine Merkel-Sprecherin die Aktion aber nicht werten.

von Dietmar Neuerer

Angela Merkel: Kritik an Erdogan, aber kein Zensur-Vorwurf. Quelle: ap

Angela Merkel: Kritik an Erdogan, aber kein Zensur-Vorwurf.
Quelle: ap

Berlin. Die Bundesregierung kritisiert die Sperre des Kurznachrichtendienstes Twitter in der Türkei. Als Zensurmaßnahme wollte die Vize-Sprecherin von Kanzlerin Angela Merkel (CDU), Christiane Wirtz, das Vorgehen der Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan aber nicht bezeichnen.

Weiterlesen »

via 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.