Flora muss alternatives Kulturzentrum bleiben | NDR.de | Regional | Hamburg

Das Kulturzentrum Rote Flora im Hamburger Schanzenviertel. © NDR Fotograf: Heiko Block

Die Rote Flora soll ein alternatives Kulturzentrum bleiben. Das sieht die Änderung des Bebauungsplans vor.

Die Zukunft der Roten Flora im Schanzenviertel als alternatives Kulturzentrum ist endgültig gesichert. Am Freitag trat eine Änderung des Bebauungsplans in Kraft, der die Nutzung des Gebäudes rechtsverbindlich festschreibt.

Das macht es für den derzeitigen Besitzer Klausmartin Kretschmer unmöglich, das Gebäude abzureißen, umzubauen, zu erweitern oder gar die Nutzung als alternatives Kulturzentrum zu verändern. Für all diese Dinge bräuchte Kretschmer nun eine behördliche Genehmigung, die ihm jedoch nicht erteilt würde. Gerichtlich vorgehen kann Kretschmer dagegen nicht.

Weiterlesen »

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.