Hamburg Rote Flora: Gefahrengebiet-Proteste dauern an | Politik | Frankfurter Rundschau

Streitobjekt: die Rote Flora. Foto: dpa

Seit Jahrzehnten ist die „Rote Flora“ besetzt. Nach den schweren Krawallen mit zahlreichen Verletzten will Hamburgs SPD-Senat das Kulturzentrum jetzt dem Eigentümer notfalls gerichtlich entziehen. Das soll die Lage befrieden. Die Protest gegen Gefahrengebiete gehen derweil weiter.

Weiterlesen »

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.