„Brushmob“: Anmelder droht Strafanzeige | Mittendrin | Das Nachrichtenmagazin für Hamburg-Mitte

„Brushmob“: Anmelder droht Strafanzeige

Der friedliche „Brushmob“ gegen die Gefahrengebiete am Sonnabendnachmittag hat womöglich Konsequenzen: Polizeibeamte erstatteten Strafanzeige gegen den Anmelder.

[…] Auf dem Spielbudenplatz, wo der Demonstrationszug sein vorläufiges Ende fand, erklärten die Polizisten dem Anmelder, dass Strafanzeige gegen ihn erstattet werde. Wegen der vorherigen Ankündigung des „Brushmob“ bei Facebook habe es sich nicht um eine Spontandemonstration gehandelt, so einer der Beamten.

 

Weiterlesen »

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.