Germering: Unbekannter zündet Asylbewerberheim an | Bayern | Süddeutsche.de

Germering: Brand / Brandanschlag auf Asylbewerberunterkunft

Ein offenbar vorsätzlich gelegter Brand in einer Asylbewerberunterkunft hat einen Schaden von 200.000 Euro verursacht. (Foto: Johannes Simon)

In einem Asylbewerberheim in Germering hat es gebrannt. Die Bewohner konnten sich retten. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde – und schließt einen ausländerfeindlichen Hintergrund nicht aus. […] Laut Polizei hatte ein heimkehrender Bewohner das Feuer entdeckt und die Schlafenden in dem Gebäude geweckt, so dass die zehn Menschen rechtzeitig das Gebäude verlassen konnten. Im gesamten Komplex leben insgesamt 60 Menschen. […]

Fürstenfeldbrucks Landrat Thomas Karmasin (CSU) zeigte sich betroffen. „Ich war natürlich erschrocken, als ich von dem Brand heute Morgen erfahren habe. Zumal es in Germering bislang eigentlich nie Ärger wegen des Asylbewerberheims gegeben hat“, sagte er.

Weiterlesen »

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.