Gab es keinen zweiten Angriff auf die Davidwache? | Publikative.org

In Hamburg hat die Polizei eine Gefahrenzone eingerichtet, die sich über mehrere Stadtteile erstreckt. Begründet wird dies mit zwei Angriffen auf die Davidwache. Ein Rechtsanwalt behauptet nun, die zweite Attacke habe so wie von der Polizei dargestellt nie stattgefunden.

In fast allen Medien war schlicht von Autonomen die Rede, die die Davidwache auf der Reeperbahn attackiert haben sollen. Dabei gab es in den polizeilichen Darstellungen bereits offenkundige Widersprüche. Der Rechtsanwalt Andreas Beuth behauptet nun, es habe den zweiten Angriff nicht so gegeben, wie von der Polizei dargestellt […]

Spontandemonstration am Abend

Am Abend zogen Hunderte Personen durch das Gefahrengebiet. Die Spontandemonstration verlief nach unseren Beobachtungen friedlich. Die Polizei kesselte am Rande des Schanzenviertels Dutzende Personen ein und nahm sie in Gewahrsam.

Demonstration

Spontane Demonstration am Abend des 5. Januar 2014 im Hamburger Gefahrengebiet. (Foto: publikative.org)

 

Weiterlesen »

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.