Tag Archives: geschichte

Scientists May Have Discovered a New Human Species That Lived 14,000 Years Ago | Upvoted

Scientists rendition of what Red Deer Cave People have looked like (Electric Pictures)

Scientists rendition of what Red Deer Cave People have looked like (Electric Pictures)

[…]

According to a new PLOS One study shared by Reddit user jupiter_orbiter in the Reddit science community, a 14,000-year-old partial thigh bone found in southwestern China may belong to a distinct species of humans dubbed the “Red Deer Cave People.”

 

The femur bone was originally found in 1989 along with other fossils in the Red Deer Cave in Yunnan Province. The bones remained unstudied until years later.

via

15 YEARS OF TERROR | A time-lapse map | YouTube

 

A time-lapse of all terrorist attacks with MORE than 20 fatalities between 1.12.2000 and 13.11.2015 by http://www.milanvuckovic.com
please read the description. SUBSCRIBE AND SHARE – if you like. Btw. you are the best.

Soruces:
START terrorism database „GTD“ (2000-2014)
Various News Agencies (2015)

 

Important Note: due to the large amount of data used, there are likely to be mistakes (exact chronology, location, casualties etc.). This video should serve as an approximation. (Especcially in the messy parts.)
Typical error would be: GTD had sometimes the „at least“ casualties in the database. Istanbul Bombings of 2003 are not present on the map because of this. I also used different definitions of terrorism regarding the area and time of attacks.

 

About the copy at the end:
Historians debate about weather terrorist groups are destined to fail or not. Some say that authentic terrorist organizations achieve partial goals only. Many regard John Brown (approx. 150 years ago) as the most successful terrorist till this day – But you might read the essays: „How Successful Is Terrorism?“ (James M. Lutz and Brenda J. Lutz) and „Why Terrorism Does Not Work“ (M. Abrahms) and you will find out what this message is exactly about: Deterring potential future terrorism by education.

Großbritannien: Winston Churchills Papagei schimpft bis heute über die Nazis | FAZ

Der 104jährige Papagei „Charlie“ imitiert noch immer die Stimme seines früheren Besitzers Winston Churchill. Der ehemalige britische Premier hatte ihm eine ganze Reihe von Flüchen auf den Kriegsgegner beigebracht.

Charlie Churchill / Papagei Charlie flucht immer noch gerne

© Papagei Charlie flucht immer noch gerne

Im reifen Alter von 104 Jahren ist der Papagei des früheren britischen Premierministers Winston Churchill noch immer rüstig – und schimpft bis heute auf Adolf Hitler und die Nazis. Das schon etwas zerzauste Tier läßt immer noch gelegentlich „Fuck Hitler“ und „Fuck the Nazis“ hören, jeweils in der Stimmlage Churchills.

via

Die Kriegstagebücher der Astrid Lindgren | FAZ.NET

Astrid Lindgrens Kriegstagebücher

Warum erschießt eigentlich keiner diesen Hitler?

 

Astrid Lindgren schrieb nicht nur Kinderbuch-Klassiker wie „Pippi Langstrumpf“. Während des Zweiten Weltkrieges führte sie auch regelmäßig Tagebuch. Die Notizen zeigen, wie viel man im neutralen Schweden vom NS-Staat wissen konnte.

14.05.2015, von MATTHIAS HANNEMANN

 

In Astrid Lindgrens Tagebüchern finden sich neben ihren Einträgen auch eingeklebte Bilder und Zeitungstexte.

© KUNGLIGA BIBLIOTEKET In Astrid Lindgrens Tagebüchern finden sich neben ihren Einträgen auch eingeklebte Bilder und Zeitungstexte.

[…]

 

Astrid Lindgren, die im Krieg Stefan Zweigs „Die Welt von gestern“ las, hoffte in ihrem Tagebuch auf eine Zeit, in der sie einmal von den Enkeln gefragt werden würde: „Schutzraum – was war das noch mal?“ Als Autorin hat sie den Kindern der Welt einen Schutzraum geboten, in den man flüchten kann, um angesichts der bedrückenden Welt nicht den Kopf zu verlieren.

via

NIGHT WILL FALL – Hitchcocks Lehrfilm für die Deutschen (HD) | YouTube

„Hinweis: Der Film enthält zahlreiche Aufnahmen aus den befreiten KZ’s,

die für manche Zuschauer*innen verstörend wirken können.“

 

Night Will Fall – Hitchcocks Lehrfilm für die Deutschen

 

1945 entdecken die Alliierten bei ihrem Vorstoß über Europa die ersten Konzentrationslager. Aus dem Entsetzen über die Grausamkeiten entstand das Bedürfnis alles zu dokumentieren. Britische, amerikanische und russische Kamerateams begannen mit ihren Aufnahmen. 1945 sollte aus dem Projekt mit dem nüchternen Titel German Concentration Camps Factual Survey eine Dokumentation über deutsche Gräueltaten entstehen, um sie der deutschen Bevölkerung und deutschen Kriegsgefangenen vorzuführen. Bekannte Regisseure und Produzenten wie Alfred Hitchcock, Billy Wilder und Sidney Bernstein wurden beauftragt, aus dem Rohmaterial schonungslose Dokumente der Todeslager zu erschaffen. Die politischen Vorzeichen änderten sich jedoch und der so gut wie fertig geschnittene Film landete unvollständig in den Archiven des Londoner Imperial War Museum. Vor dem Hintergrund des Kalten Krieges schien es plötzlich nicht mehr opportun, die Bevölkerung nachhaltig mit ihrer eigenen Schuld zu konfrontieren. Die Aufnahmen bekam jedoch nie jemand zu Gesicht.

 

Der Dokumentarfilm »Night Will Fall« zeigt die Wiederherstellung des Films und rekonstruiert zugleich mit Hilfe von Zeitzeugen die Befreiung der Konzentrationslager 1944/45. »Night Will Fall« erzählt die Geschichte von einem anderen Film, der nie gezeigt wurde – weil er zu grausam war, aber auch weil er dem (taktischen) Antikommunismus der Aliierten weichen musste. „Night Will Fall” ist ein Weg, sich der Sprachlosigkeit zu nähern, die doch eine Antwort verlangt.

 

Hinweis: Der Film enthält zahlreiche Aufnahmen aus den befreiten KZ’s, die für manche Zuschauer*innen verstörend wirken können.

Weitere Infos: http://antifa-nordost.org/2481/nea-tr…

via

Terry Pratchett’s name lives on in ‘the clacks’ with hidden web code | The Guardian

Taking a cue from one of Pratchett’s own books, fans have clubbed together to embed a memorial to the writer in websites across the world

 

Terry Pratchett in 2011.

Terry Pratchett in 2011. Photograph: Tom Pilston/The Independent/REX

 

Tech-savvy admirers of the late Terry Pratchett have hit upon an idea for a particularly appropriate memorial. It will be everywhere and nowhere, hiding in the code of the internet.

 

[…]

 

What better way to remember the beloved inventor of this fictional system, then, than “GNU Terry Pratchett”? Reddit users have designed a code that anyone with basic webcoding knowledge can embed into their own websites(anyone without basic webcoding knowledge can use the plugins for WordPress and other platforms). The code is called the XClacksOverhead, and it sets a header reading “GNU Terry Pratchett”. “If you had to be dead,” thinks a character in Going Postal, “it seemed a lot better to spend your time flying between the towers than lying underground.” And so Pratchett is, in a way.

via